Bildungszentrum Gleiß
Schwestern vom göttlichen Erlöser

Vielfalt ist unsere Stärke

Das Bildungszentrum Gleiß schafft Raum für Begegnung und Auseinandersetzung – und somit alle Möglichkeiten zur Entwicklung von Persönlichkeiten. Eine wertschätzende Atmosphäre, geprägt durch unsere christliche Werthaltung, schafft die Voraussetzung, dass Kinder und Jugendliche ihr individuelles Leistungspotenzial entfalten können. In diesem Sinne bieten wir Förderung von der Kleinkindgruppe bis zur Matura an - und darüber hinaus.

Privatvolksschule

In Projekten, Schwerpunktklassen und mit zusätzlichen Lernangeboten geht das Team der Privatvolksschule auf die Begabungen und persönlichen Interessen der SchülerInnen ein. Individualisierung, Bewusstmachen der Stärken und das Schaffen von Erfolgserlebnissen steigern Selbstvertrauen, Leistungsbereitschaft und Motivation. Ein gut begleiteter Übergang von der Volksschule zur AHS/PNMS ist ein besonderes Anliegen.

Private Neue Mittelschule

Wir bieten für Ihre Kinder auch die Privat Neue Mittelschule an, die es den SchülerInnen ermöglicht, ihre Fähigkeiten rasch zu erkennen und Fertigkeiten zu erwerben, die für die spätere Schul- bzw. Berufswahl entscheidende Vorteile bringen. Durch eine fachspezische Differenzierung wird den Begabungen und Interessen der SchülerInnen entsprochen, und durch eine fundierte Berufs- und Ausbildungsvorbereitung wird zusätzlich die Berufswahlkompetenz erhöht. Das Bildungszentrum bietet auch für Jugendliche ab 14 Jahren vielfältige Möglichkeiten.

Fachschule für Sozialberufe

Die dreijährige Fachschule für Sozialberufe dient der Vorbereitung auf Ausbildungen im Bereich der Sozialbetreuungs- und Gesundheitsberufe sowie auf den direkten Berufseinstieg. Die wesentlichen Ziele der Ausbildung sind der Erwerb von Sach-, Sozial- und Handlungskompetenzen, das Erlangen einer verantwortungsvollen Haltung im Umgang mit Menschen sowie die Förderung des sozialen Engagements und der Persönlichkeitsbildung, der Kommunikations-, Kritik- und Teamfähigkeit und der Kreativität. Der schulische Unterricht wird durch Fachpraktika in Lehrfamilien und Fachpraktika in Instituten wie Altenheimen, Kindergärten, Horten, Behinderteneinrichtungen und mobilen Krankendiensten ergänzt.

Hort

Hier findet die Begegnung der Kinder aus allen Schulen statt. Der Nachmittag beginnt mit einem gemeinsamen Mittagessen. In gemütlichen Räumen werden sie von ausgebildeten Hort- und Sozialpädagoginnen während der Lern- und Freizeit in altersgemischten Gruppen betreut. Spiel- und Bewegungsmöglichkeit bieten unser Hof, der Garten und die Bewegungsräume.