Bildungszentrum Gleiß
Schwestern vom göttlichen Erlöser

01.12.2018

Tag der offenen Tür

Am 1. Dezember 2018 fand im Bildungszentrum Gleiß der Tag der offenen Tür statt, der interessierten SchülerInnen und deren Eltern von 8.30 bis 13 Uhr einen informativen Einblick in das vielfältige Ausbildungsangebot der FSB Gleiß gab.

Neben einer allgemeinen Vorstellung der drei Schultypen, Volksschule, Neue Mittelschule und unsere Schule, die Fachschule für Sozialberufe, in der SchülerInnen jeweils einen kreativen Beitrag leisten durften, folgte dann ein Besuch der einzelnen Schulen. 

In den einzelnen Räumen der FSB wurde den zahlreichen BesucherInnen, darunter Politprominez, wie etwa Bürgermeister Thomas Raidl von der Marktgemeinde Sonntagberg, dann anschaulich vor Augen geführt, inwiefern ein Abschluss unserer Schule eine sinnvolle Investition in die Zukunft darstellt. Nachdem der Bedarf an sozialen Berufen stetig steigt, können unsere AbsolventInnen aufgrund der erworbenen Qualifikationen in unterschiedlichen Bereichen ihre berufliche Weiterbildung finden, wobei hier Gesundheits- und Krankenpflegeberufe einen Schwerpunkt einnehmen.

So wurde etwa im Praxisraum darauf hingewiesen, dass in den Praktika nicht nur die Arbeit mit jungen Menschen im Vordergrund steht (siehe Familienpraxis in der zweiten Klasse).

Je nach Interesse und beruflicher Weiterbildung besteht in der dritten Klasse neben einem Praktikum im Kindergarten nämlich die Möglichkeit, in einer Einrichtung für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, im Altenpflegebereich oder in der Tagesbetreuung tätig zu sein. Dieses Angebot wird durch den Babyfitkurs ergänzt.
Auf die verpflichtenden Praktika erfolgt eine theoretische Vorbereitung im Fach Soziale Handlungsfelder, in dem diese entsprechend begleitet werden, worüber in einem eigenen Raum informiert wurde.
Da natürlich auch die allgemeinbildenden Fächer wie Psychologie, Deutsch, Geographie etc. unserer „ÖKOLOG Schule“ nicht zu kurz kommen, wurde in einem eigenen Raum diesbezüglich hingewiesen.

Erweitert wird das Angebot noch durch den kochpraktischen Unterricht, was unseren BesucherInnen an diesem Tag dahingehend zugute kam, dass sie sich in der Küche bei Kaffee und Kuchen entsprechend stärken konnten.
Kreativität wird an unserer Schule aber nicht nur in kulinarischer Hinsicht hochgehalten, sondern auch in künstlerischer. Im Kreativitätsraum wurde diesem Anspruch insofern Rechnung getragen, indem dort entsprechende Projekte den interessierten jungen Damen und Herren präsentiert wurden, wie etwa das individuelle Erstellen von Adventkalendern. Zudem wurde die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen an den Adventmärkten in Waidhofen/Ybbs und Rosenau zur Sprache gebracht.

Die Fächer Somatologie, Pathologie bzw. Erste Hilfe, Pflege und Hygiene, die eine Basis für Pflegeberufe darstellen, aber auch einen wichtigen lebenspraktischen Nutzen aufweisen, wurden im Pflegeraum anschaulich vorgestellt. Dort wurde Interessierten die Möglichkeit geboten, ihren Blutzucker messen zu lassen.
Um den Anforderungen der Zukunft auch in digitalisierter Form gerecht zu werden, erfolgt im EDV-Raum der Unterricht am PC, wo dabei kaufmännisches Grundwissen seine Vermittlung erfährt.

Alles in allem kann dieser Tag, in dem SchülerInnen und LehrerInnen gemeinsam dem Informationsbedürfnis der zahlreichen BesucherInnen erfolgreich und umfassend nachgekommen sind, als gelungen bezeichnet werden.

Hier geht es zum Videobeitrag