Bildungszentrum Gleiß
Schwestern vom göttlichen Erlöser

04.12.2019

Sei gegrüßt lieber Nikolaus

Bereits am 4. Dezember ging der Nikolaus im Hort vom Bildungszentrum Gleiß von Tür zu Tür.

Zuerst wurde er schon von allen Hortkindern der Privaten Volksschule erwartet. Sie hatten sich alle gemeinsam im Freizeitraum versammelt und begrüßten ihn voller Freude mit dem Lied „Sei gegrüßt, lieber Nikolaus“. Mit den biblischen Erzählfiguren erarbeiteten sie dann mit der Hortleiterin Karin Rögner die Legende von den drei goldenen Kugeln. Bei Gedichten und Liedern verging die Zeit viel zu schnell. Mit vielen positiven Worten bekam dann jedes Hortkind ein Nikolaussackerl überreicht. Sogar die Pädagoginnen und der Hortassistent wurden mit einem Sackerl überrascht. Mit dem Versprechen, dass er auch bei manchen zu Hause noch auf einen Besuch kommen würde, verabschiedete sich der Nikolaus wieder und ging zur nächsten Tür.

Hier warteten bereits die Hortkinder der 1. Klasse Mittelschule. Auch sie hatten sich gut auf den Besuch vorbereitet und überraschten den Nikolaus mit Liedern und einem Gedicht. Ein paar Hortkinder hatten für den Nikolaus sogar einen selbstgebackenen Lebkuchennikolaus, bevor sie alle mit einem Nikolaussackerl belohnt wurden.
Weiter ging es dann zu den Jugendlichen im Hort Gleiß. Dort bekam der Nikolaus Unterstützung von einem echten Perchten. Gemeinsam sprachen sie über das Leben des einstigen Heiligen Nikolaus aus Myra und den vielen Bräuchen, die es heute noch rund um den Festtag gibt. Auch für sie hatte der Nikolaus ein Sackerl mit.
Da die Zeit viel zu schnell vergangen war, blieb dem Nikolaus keine Pause und er wanderte gleich weiter zu den Bewohnerinnen und Bewohnern des Betreuten Wohnens neben dem Bildungszentrum Gleiß. Hier hatten sich schon viele im Speisesaal zu einer Adventandacht und einer Kaffeejause mit den Schwestern und den treuen Besuchern Vroni und Rupert Scheiblauer versammelt. Als Höhepunkt des Nachmittages warteten auch sie schon gespannt auf den Besuch vom Nikolaus. Viele Hortkinder hatten den Nikolaus bei seinem Besuch begleitet und sangen nun ihre Nikolauslieder vor und sagten ihre Gedichte auf. Natürlich hatte auch hier der Nikolaus viele Sackerl zum Verteilen. Zum Abschluss sangen alle gemeinsam voller Begeisterung das Nikolauslied „Lasst uns froh und munter sein“, das den Bewohnerinnen und Bewohnern noch aus ihren Kindertagen bekannt war.
Mit dem festen Versprechen, auch nächstes Jahr sicher wieder ins Bildungszentrum Gleiß zu kommen, verabschiedete sich dann der Nikolaus von allen und wanderte weiter.