Bildungszentrum Gleiß
Schwestern vom göttlichen Erlöser

26.11.2019

Tag der offenen Tür

Am 23. November 2019 lud das Bildungszentrum Gleiß zum Tag der offenen Tür.

Die Private Volksschule, die Private Mittelschule und die Fachschule für Sozialberufe präsentierten sich und gaben den BesuchernInnen die Möglichkeit, sich über das breite Angebot und die Aktivitäten während des Schulalltags zu informieren. Unter die vielen BesucherInnen mischten sich auch Bgm. Thomas Raidl, Vizebürgermeisterin Heidemarie Polsterer, PGR-Vorsitzende Edith Wolf als Vertreterin der Pfarre Kematen-Gleiß und als Vertreter der Banken Claudia Kunert (Sparkasse) und Ing. Elmar Leitl (Raiba) die alle auf ihre Weise das Bildungszentrum unterstützen.

Regen Andrang gab es auch bei der Privaten Mittelschule. Die interessierten BesucherInnen konnten sich von dem optimalen Lernumfeld in familiärer Atmosphäre überzeugen.
Wissen wird hier modern mit Smartboards, Laptops und Tablets vermittelt und kann regelmäßig auf der schuleigenen Lernplattform im Internet geübt werden.

Regelmäßiges Intensivtraining gibt es für SchülerInnen aller Begabungsstufen. Je nach Wahl der Schwerpunktfächer (3. und 4. Klasse) werden die Burschen und Mädchen optimal auf die weiterführenden Schulen bzw. auf den Einstieg ins Berufsleben vorbereitet. Ein großer Pluspunkt der Schule stellt das Ganztagesangebot dar, das von 6:30 bis 17 Uhr in Anspruch genommen werden kann.

Die Hortbetreuung am Nachmittag ist unkompliziert und kann individuell jeder Familiensituation angepasst werden. Gesundes, frisch gekochtes Mittagessen, professionelle Betreuung bei den Hausübungen, gezielte Lernbegleitung und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung kennzeichnen die Qualität dieser Einrichtung.) Besonders geschätzt werden sowohl von Eltern als auch Schülern die beiden Ferienangebote des Hortes in der ersten und letzten Woche der Sommerferien.

Alle vier Einrichtungen arbeiten einerseits eng untereinander zusammen und gestalten gemeinsame Projekte, andererseits werden auch immer wieder Aktivitäten mit BewohnerInnen des "Betreuten Wohnens" durchgeführt.

Ein Miteinander und gegenseitige Wertschätzung sind dabei stets Grundpfeiler der täglichen pädagogischen Arbeit.
Eine Anmeldung für die Private Mittelschule ist während der Schulzeit täglich am Vormittag möglich.