Bildungszentrum Gleiß
Schwestern vom göttlichen Erlöser

07.07.2021

Erste Hilfe Prüfung in der FSB

Wenn sich jemand verletzt, kommt es oft auf die ersten Minuten an. Die in diesen Minuten gesetzten ersten Maßnahmen können den Unterschied zwischen Leben und Tod bedeuten. Ohne die einfachen Handgriffe des Ersthelfers kann jede weitere Hilfe zu spät kommen. Diese wichtigen Handgriffe haben die Schülerinnen der 2. Klasse im Laufe des Schuljahres intensiv gelernt und geübt.

Nun schlossen sie ihre Erste Hilfe Ausbildung mit einer theoretischen und einer praktischen Prüfung erfolgreich ab. Anna Wittibschlager, BEd ist neben ihrer Tätigkeit als Lehrerin auch ehrenamtliche Notfallsanitäterin und Erste-Hilfe-Lehrbeauftragte beim Roten Kreuz Waidhofen/Ybbs.

Im Rahmen des Faches „Pflege, Hygiene und Erste Hilfe“ brachte sie den Schülerinnen die Grundlagen der Erstversorgung anschaulich und mit viel praktischer Erfahrung nahe.
Bei der Prüfung hatten die Schülerinnen die Aufgabe, die richtigen Erstversorgungsmaßnahmen für unterschiedliche Notfälle anzuwenden, diesmal natürlich unter Berücksichtigung der Corona-Sicherheitsmaßnahmen. Deshalb konnten die Schülerinnen nur in ganz kleinen Gruppen antreten und mussten die Erste-Hilfe-Maßnahmen an einer Puppe demonstrieren. Prüfungsaufgaben waren zum Beispiel die Bergung eines Ohnmächtigen, nach einem Motorradunfall, Reanimation und der richtige Umgang mit einem Defibrillator oder die richtige Versorgung von blutenden Wunden.
Die erfolgreiche Absolvierung der Ausbildung in Erster Hilfe und Kinder-Notfall-Hilfe ist nicht nur Voraussetzung für den Erwerb des Führerscheines, sie ist auch ein wichtiges Element für die „Baby-Fit-Ausbildung“ und die „Pflegefit-Ausbildung“, die jeweils mit einem Zertifikat abgeschlossen werden.